Intelligent kombiniert: 1KOMMA5° Solaranlage und Wärmepumpe - Jetzt doppelt sparen und kostenloses Angebot anfragen

Jetzt Vorteile sichern
background image

“Virtual Assembly” im Fokus: Lars Schüttemeyer wird VP Entwicklung B2B bei 1KOMMA5°

Aktualisiert am
Lesezeit
4 min
  • Lars Schüttemeyer verantwortet künftig die “Virtual Assembly” bei 1KOMMA5°

  • Software und Automatisierung sinken die Kosten entlang der Wertschöpfungskette um 50 Prozent

  • Roll-Out an allen Standorten und neuen Märkten im Fokus

HAMBURG, 15. Dezember 2023 1KOMMA5°, der Betreiber der führenden Software-Plattform für Solarsysteme, Wärmepumpen und Wallboxen, begrüßt Lars Schüttemeyer als neuen VP Development B2B. Mit seiner Erfahrung von über zehn Jahren im Digital Engineering, zuletzt als CTO des erfolgreichen Startups Schüttflix, und seiner Expertise in der digitalen Organisation sowie der Implementierung von Echtzeit-Schnittstellen ist er prädestiniert für die Aufgabe beim Hamburger Cleantech-Startup 1KOMMA5°.

Lars wird unter der Leitung von CTO Barbara Wittenberg, vormals Google, die Weiterentwicklung der "Virtual Assembly" von 1KOMMA5° übernehmen. Dabei konzentriert sich sein Team auf Innovation entlang der gesamten Wertschöpfungskette, wobei der Einsatz von Software und KI zur Automatisierung im Vordergrund steht. Durch diese einzigartige Software-Plattform und digitalisierte Prozesse sinken die Kosten um bis zu 50 Prozent. Aber vor allem wird den Handwerkerinnen und Handwerkern die Arbeit einfacher gemacht, sodass sie sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können. Als VP Development B2B spielt Lars künftig bei der Implementierung von Echtzeit-Schnittstellen und der Integration von neuen Betrieben, Märkten und Systemen in die “Virtual Assembly”-Plattform eine entscheidende Rolle.

1KOMMA5° revolutioniert dabei den gesamten Prozess von Beratung, Logistik & Lager, technischer Planung, Installation hin zur Integration der Energiesysteme und Services für Kunden. Alle Prozesse sind voll digitalisiert und miteinander vernetzt, so dass beispielsweise bei der Inbetriebnahme Kameras genutzt werden, um die Aufnahmen für das Qualitätsmanagement in der Cloud zu speichern. Auch die Lagerbestände sind digitalisiert, sodass sich Prognosen zu Einkauf, Lagerwert und so weiter automatisch ändern, wenn Produktpreise sinken. Wie vor Kurzem die Preise der eigenen 1KOMMA5° Full-Black Solarmodule, die mit Silizium aus Deutschland produziert werden. 

Barbara Wittenberg, CTO von 1KOMMA5°: „Mit seiner umfassenden Erfahrung wird Lars die Weiterentwicklung und den internationalen Roll-Out unserer ‘Virtual Assembly’ vorantreiben. Es freut uns sehr, mit Lars einen absoluten Leader und Experten für diese Schlüsselrolle künftig im Team zu haben. Denn für den Erfolg von 1KOMMA5° ist eine konsequente Digitalisierung und Automatisierung entscheidend, da wir so viel Zeit und Kosten sparen.“ 

Als gelernter Informatiker startete Lars Schüttemeyer (40) seine Laufbahn bei Yahoo und betreute diverse Großprojekte bei SinnerSchrader, bevor er als Vice President of Engineering bei FREE NOW die Weiterentwicklung der App hin zu einer “Mobility as a service” Plattform verantwortete. Zuletzt war er fast drei Jahre als CTO beim erfolgreichen Schüttgut-Startup Schüttflix tätig.

Über 1KOMMA5° 

1KOMMA5° betreibt die Energie-Software-Plattform „Heartbeat“ und schafft so ein virtuelles Kraftwerk, das Photovoltaik, Stromspeicher, Wärmepumpen und Ladesäulen der Kunden verknüpft und so die Rentabilität vernetzter Kundenanlagen deutlich erhöht. Das Unternehmen bietet Kunden zudem einen One-Stop-Shop für den Kauf und die Installation individueller und intelligenter Energie-Systemlösungen. Außerdem erwirbt das CleanTech-Startup führende Unternehmen der Elektrobranche mit den Schwerpunkten Photovoltaik, Ladeinfrastruktur und Wärmepumpen und bietet den Betrieben im Gegenzug die Nutzung der eigenen Softwarelösungen, zentrale Dienstleistungen, gebündelten Einkauf, Wachstumskapital und eine umgekehrte Beteiligung an der 1KOMMA5° Holding an. Ziel ist es, eine europaweit marktführende Hard- und Softwareplattform zu entwickeln, die in der Lage ist, 500.000 Gebäude pro Jahr auf klimaneutrale Stromerzeugung, Wärme und Mobilität umzustellen. Derzeit betreibt 1KOMMA5° 68 Standorte mit rund 1.700 Mitarbeitern in Deutschland, Schweden, Finnland, Dänemark, Italien, Spanien und Australien.

Presse Kontakt: Christian Scheckenbach
Head of PR & Communications

Pressekontakt : Christian Günthner